Translate

° 12tel Blick Juli 2015 °

Der Juli im 12tel Blick. Verdammt schnelllebig war dieser Monat. Kaum war er da, war er auch schon wieder weg.
Einen, im letzten Monat angedachten, Zwischenbesuch habe ich nicht geschafft. Selbst das finale Monatsshooting war knapp und ich bin definitiv zu spät.

Der Streuobstwiese scheint es ähnlich gegangen zu sein. Schneller Monat, keine Zeit für Veränderung. Also kaum. Nur ein bisschen.


Die letzten Tage im Juli ließen keinen Sommer vermuten .
Am Tag meines Besuches gab es keinen richtig schönen Himmel. Nur graue Masse aus der Wasser tropfte.



Die Streuobstwiese wird zur Fallobstwiese. Obwohl noch nichts wirklich reif ist wird schon fleißig am Obst geknabbert.




Bei diesem Besuch hat mich die karge Wiese fasziniert. Auf den ersten Blick ausgemergelt und trocken findet man beim näheren Hinsehen kleine Schönheiten.



Sonst ist alles so wie es soll.
Der schiefe Baum ist schief,


Die Äste hängen voller Früchte


Und der Fin läuft fröhlich umher.




--------------------------------------------------------------------------------------------------


Jeden Monat – zwölfmal im Jahr – mache ich ein Foto von meinem persönlichen Aussichtspunkt, ich werfe einen »12tel Blick«. Das Leben und meine Festplatte sind voller Motive und Perspektiven. So ist es eine Wohltat, den Blickwinkel einzuschränken, vor einem Motiv inne zu halten, es im Detail zu ergründen und zu lernen, wie wandelbar der Blick sein kann.
Ein Projekt von Tabea Heinicker







Kommentare:

  1. Wieder so traumhaft schöne Bilder. Irgendwie scheinen wir andere Julis gehabt zu haben... Aber die ersten Äpfel liegen auch schon am Boden, werden aber noch mit Verachtung gestraft.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das ist der Grund wieso ich auf unserem Rasen eine Insel stehengelassen habe, um die ich immer herum mähe. Auf dem ersten Blick, da jemand etwas vergessen und auf dem zweiten entdeckt man immer wieder etwas neues. Ich schmeiße auch alles mögliche an Blumensamen hinein, mal sehen, was in den Jahren so passiert. Im Herbst werde ich jedenfalls jede Menge Wildkrokusse und Scilla versenken :-). (Der Gatte steht zwar hin und wieder kopfschüttelnd vor der Insel: Ist die schon wieder größer geworden??? ... nööö ... was nicht ganz stimmt. Ich habe dieses Jahr den Mähradius etwas erweitert ;-) Heute ist Sommer! Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag. LG Aqually

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Bilder und das jeden Monat. Wird das gemähte Gras nicht zusammengenommen oder was ist das braune auf den Wiesen? Ist mir im Juni schon aufgefallen, da war es doch noch nicht trocken?
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Mach dir nichts draus - ich war auch auf den letzten Drücker am Dom. Erst die Hitze, dann die Gräue - irgendwas ist immer. Mir fällt bei den Julibildern mit Bäumen immer auf, wie dunkelgrün das Laub aussieht. Die kleinen, feinen Unterschiede sieht man erst, wenn man näher dran ist.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Muß ich mir Sorgen machen? Ich vermisse nicht nur Deine Streuobstwieser sondern DICH! Der September kommt schon lagsam in die Tage ;-)
    LG Aqually

    AntwortenLöschen
  6. ... und ich komme langsam in die Jahre wenn ich dieses Rechtschreibchaos so anschaue ...

    AntwortenLöschen
  7. Ich frag mich noch immer wo bist du? :-(

    AntwortenLöschen

♥ Schön das Du da bist ♥ Deine Fragen beantworte ich hier oder, wenn Du keine noreplay Email adresse hast, direkt per Mail.
Kann gut vorkommen das ich es nicht gleich schaffe aber ich geb mir Mühe :)

xoxo , Annette

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails