Translate

35mm Rügen °° Kreideküste °° Teil 2

Aus luftiger Höhe hinunter zum Strand.

Die Kreidefelsen rund um den Nationalpark Jasmund kann man auch am Wasser ergehen. Obwohl das mit dem gehen nicht so einfach ist. Statt Sandstrand findet man hier nur dicke Steine. Mitunter ein Balanceakt.

Runter kommt man dafür schneller als rauf. Ist man auf dem Höhenweg gibt es ( glaube ich ) an 3 Stellen Treppen die sich Serpentinen artig den Hang runterschlängeln. ( runter , wie gesagt, kein Thema. Ist der Plan allerdings von unten nach oben zu kommen.........uff !!! )
Oder man geht direkt von Lohme, im Norden, oder Sassnitz, im Süden, unten am Wasser lang.



Die Kreidefelsen von unten sind nicht weniger beeindruckend als von oben.

Und ich muss gestehen das mich das ein und andere Mal ein wenig die Panik ergriffen hat. So dicht an der Kreidewand. Bäume die an der Kante über einem schweben oder auch schon runter gekommen sind,






Das Material ist ja nun auch nicht gerade vertrauenerweckend.
Kreide. Weich. Porös. Nass.....




Beim gehen ist der Blick meist nach unten gerichtet. Zum einen weil man wegen des steinigem Untergrund aufpassen muss wo man hin tritt.
Zum anderen auf der Suche nach Hühnergöttern.

( Wikipedia sagt : Steine dieser Art sind oft Feuersteinknollen mit herausgewitterten Kreideeinlagerungen. Der „echte“ Hühnergott hat ein Loch von etwa Stecknadelgröße bis einige cm Durchmesser, manchmal Überbleibsel eines einst eingelagerten fossilen Seelilienstängels . Die Bezeichnung Hühnergott und die Vorstellung, mit als Amulett gedeuteten entsprechenden Gegenständen das Hausgeflügel gegen böse Geister schützen zu können, stammen aus einem sehr alten slawischen Volksglauben. Im vorliegenden Fall geht es um die Abwehr des schädlichen Einflusses eines weiblichen Hausgeistes, der so genannten Kikimora. )



So gerne hätte ich dort noch mehr Zeit verbracht. Wir hatten kaltes aber sonniges Wetter. Perfekt. Wie es wohl hier in der Saison aussieht ?

Beim nächsten mal zeige ich euch Bäume. Viele Bäume. Buchenwälder.



Was bisher geschah
35mm Rügen :

Teil 1

Teil 2 Parte one

Teil 2 Part two

Die Kreidefelsen von oben .



Kommentare:

  1. So schön - da möchte man malen können!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Deine Bilder sind einfach der Hammer. Wir waren von ein paar Jahren im Herbst auch ein paar Tage auf Rügen und die Natur ist doch sehr beeindruckend dort. Danke noch mal für den Hinweis mit der Fotobearbeitung. Ich habe auch Fotoshop und ich glaube ich muss doch mal einen Kurs machen, um zu lernen, was man alles machen kann.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir sehr Dani. Die Natur auf Rügen ist unschlagbar.

      Löschen
  3. Ich bin völlig enthusiasmiert! Deine Fotos haben malerische Qualitäten.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Enthusiamiert !!!! Astrid, ich danke Dir ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wirklich tolle Bilder, da hatte ich schon einiges bei dir verpasst...bin begeistert ♥
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Deine Rügen Bilder machen Lust auf mehr und sind einfach nur TOLL

    gvlg
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Deine Rügen Bilder machen Lust auf mehr und sind einfach nur TOLL

    gvlg
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Sind die Fotos schön, ich flipp aus! :D Besonders das letzte! Traumhaft!!!!

    AntwortenLöschen

♥ Schön das Du da bist ♥ Deine Fragen beantworte ich hier oder, wenn Du keine noreplay Email adresse hast, direkt per Mail.
Kann gut vorkommen das ich es nicht gleich schaffe aber ich geb mir Mühe :)

xoxo , Annette

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails